Giftige und Ungiftige Pflanzen


Themen dieser Unterseite:

  • Ungiftige und giftige Futterbestandteile-/ Pflanzen

 

Download
Ungiftige und giftige Futterbestandteile-/ Pflanzen
Geeignete und ungeeignete/-giftige Gräser, Blätter, Bäume, Kräuter, Gemüse, Blumen ... Aufzählung in Excel. Ergänzungen bitte als Kommentar hinerlassen.
Futterliste für Degus - geeignete und un
Microsoft Excel Tabelle 53.9 KB

Gewöhnung der Degus an Frischfutter

Grundsätzlich darf Frischfutter nur verfüttert werden wenn man keine Pellets im Hauptfutter verfüttert.
Degus müssen langsam an Frischfutter gewöhnt werden, d. h. man fängt langsam und mit wenigen Pflanzen an. Es sollten jedoch immer mindestens 5 Pflanzen verfuttert werden, nach Eingewöhnung dann mindestens 10 verschiedene Pflanzen im Gemisch.
 

Was gefüttert werden darf

Bitte beachten das hier nicht alle verträglichen Pflanzen aufgezählt sind und auch nicht alles immer verfüttert werden muss. Diese Listen gelten als Übersicht der gängigsten Arten.


Frischfutter

  • Eisbergsalat
  • Feldsalat, Kopfsalat
  • Fenchel (selten)
  • Gurken
  • Möhren (selten)
  • Pastinaken (selten)
  • Paprika
  • Tomaten ohne Grün

Blätter

  • Apfelblätter (selten)
  • Birkenblätter
  • Birnenblätter (selten)
  • Brombeerblätter (selten)
  • Erdbeerblätter (selten)
  • Ginkgoblätter
  • Haselnussblätter
  • Lindenblütenblätter (selten)
  • Malvenblätter
  • Maulbeerbaumblätter
  • Walnussblätter (selten)
  • Weidenblätter (selten)


Kräuter & Gartenpflanzen

  • Alfalfa/ Luzernekraut
  • Basilikum
  • Breitwegerich
  • Brennnesseln (selten)
  • Brunnenkresse (selten)
  • Echinacea/ Sonnenhut rot
  • Fette Henne (frisch)
  • Grüner Dinkel
  • Grüner Mais
  • Grünhafer Varianten
  • Inkarnatklee (selten)
  • Johanniskraut
  • Kräuterstiele
  • Löwenzahnvarianten
  • Maisblätter
  • Malvenblätter
  • Mariendistel (selten)
  • Melisse (selten)
  • Pfefferminzblätter (selten)
  • Rosmarin (selten)
  • Salbei geschnitten (selten)
  • Schafgarbe geschnitten
  • Topinamburkraut
  • Zinnkraut/ Ackerschachtelhalm


Blüten (frisch oder getrocknet)

  • Ampferblüten
  • Fichtensprossen (selten)
  • Gänseblümchenblüten
  • Heublumenblüten
  • Hibiskusblüten (selten)
  • Hopfenblüten
  • Kaktusblüten (selten)
  • Kamillenblüten
  • Kornblumenblüten
  • Löwenzahnblüten
  • Margeriten (nicht bunte)
  • Malvenblüten schwarz
  • Ranunkelblüten
  • Ringelblumenblüten
  • Rotkleeblüten (selten)
  • Sonnenblumenblüten
  • Sonnenhutblüten (selten)
  • Tagetes/Studentenblumenblüten
  • Wiesensalbei

Zweige

(ein paar Blätter und Blüten dürfen am Zweig bleiben)

  • Apfelbaumzweige (selten)
  • Birkenzweige
  • Birnenbaumzweige
  • Hainbuchenzweige (selten)
  • Haselnusszweige auch mit Nüssen
  • Topinamburstängel
  • Weidenzweige (selten)


Nüsse und Sämereien

(als Snack, nicht Bestandteil des täglichen futters)

  • Erdnüsse mit Schale
  • Haselnuss mit/ohne Schale
  • Kürbiskerne
  • Leinsamen
  • Mandeln (Süßmandeln)
  • Sonnenblumenkerne geschält
  • Sonnenblumenkerne
  • Walnüsse mit/ohne Schale

Gemüse (getrocknet)

  • Karottenwürfel
  • Kürbiswürfel (selten)
  • Paprikaflocken
  • Pastinakenwürfel
  • Petersilienwurzelwürfel
  • Rote Beete Würfel
  • Selleriewürfel


Saaten mehlhaltig

  • Amarant Samen
  • Buchweizen
  • Darisaat
  • Hirse gelb/rot/silber
  • Japanhirse
  • Kamut-Körner
  • Kammgras
  • Knaulgras
  • Milo
  • Paddyreis
  • Quinoa Saat
  • Weidelgras

Saaten ölhaltig

  • Fenchelsamen
  • Kardisaat-Carthamus tinctorius
  • Leinsaat
  • Mariendistelsamen
  • Negersaat
  • Perilla braun-Perilla frutescens
  • Sesamsaat
  • Nachtkerzensamen


Getreidevarianten-/ Getreide- und Gemüseflocken

Bitte beachten, dass Getreide bei Degus als ungeeignetes Futter gilt, die Auflistung dient nur der Orientierung.
  • Amarant
  • Gerste
  • Hafer
  • Hirse gepoppt
  • Maiskörner
  • Reis gepoppt
  • Weizen
  • Dinkelflocken
  • Erbsenflocken
  • Haferflocken
  • Karottenflocken
  • Maisflakes
  • Reisflocken

Was NICHT gefüttert werden darf

Achtung: teilweise giftige Pflanzen!


Giftpflanzen findet man überall in der Natur, aber nicht nur dort. Giftpflanzen wachsen auch in Gärten und Parkanlagen, es gibt sie als Zimmerpflanzen und als Schnittblumen. Bitte beachten das hier nicht alle unverträglichen Pflanzen aufgezählt sind und einige Pflanzen sehr wenig und im Gemisch ab 10+ anderen Pflanzen verfüttert werden können! Die Aktualität dieser Liste kann schwanken, je nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Bei Zweifeln bitte bei Biologen (Botanikern) oder dementsprechenden Degugruppen nachfragen.

 

www.botanikus.de - Hier erwartet Sie eine der umfangreichsten Datenbanken für Giftpflanzen (Blütenpflanzen) im Web.

 

Zuckerhaltige Futterarten sind für Degus nicht geeignet, vor allem kein Obst!


* Sortenabhänig

** wenig im Gemisch ab 10 Pflanzenarten

Frischfutter

  • Obst jeder Art
  • Die meisten Kohlarten
  • Adlerfarn, Wurmfarn
  • Auberginen/Auberginenpflanze
  • Avocado
  • Chili/Chilipflanze
  • Glücksbambus
  • Gundermann
  • Kartoffeln/Kartoffelpflanzen
  • Knoblauch
  • Lauchpflanzen/Zwiebelgewächse
  • Mangold
  • Paprikapflanze
  • Pilze
  • Rettich
  • Rhabarber
  • Sauerampfer
  • Sauerklee
  • Stechapfel
  • Spinat
  • Tollkirsche 
  • Tomatenpflanzen
  • Zwiebel


Zweige

  • Ahorn *
  • Buche **
  • Eibe
  • Eiche
  • Felsenbirne
  • Kastanie
  • Nadelhölzer (Fichte, Tanne etc.)
  • Thuja
  • Zeder
  • Zypressen


Zimmerpflanzen

  • Agave
  • Alpenveilchen
  • Amaryllis
  • Azalee
  • Birkenfeige/Ficus
  • Christusdorn
  • Clivie
  • Dieffenbachie, Schweigrohr
  • Drachenbaum, Drachenlilie
  • Efeutute
  • Fensterblatt
  • Geranie, Pelargonie
  • Gummibaum
  • Hortensie
  • Oleander
  • Passionsblume
  • Philodendron
  • Rainfarn
  • Ritterstern, "Amaryllis"
  • Weihnachtsstern


Kräuter-/ Blüten und Blätter

Agave, Aloe Vera, Alpenveilchen, Amaryllis, Anthurie, Aronstab, Azalee, Berglorbeer, Bilsenkraut, Bingelkraut, Bittersüßer Nachtschatten, Bitterwurz, Bunte Margerite, Blauregen, Bocksdorn, Bohnen, Buchsbaum, Buschwindröschen, Christrose, Christusdorn, Dickmännchen, Efeu, Eibengewächse, Einblatt, Eisenhut, Essigbaum, Farne*, Feige, Fensterblatt, Fingerhut, Forsythie**, Gartenwicken, Geranien, Ginster, Goldregen, Gundermann, Hahnenfuss, Hartriegel, Heckenkirsche, Herbstzeitlose, Holunder, Hundspetersilie, Hyazinthe, Ilex, Jakobsgreiskraut, Kalla, Kartoffelkraut, Kirschlorbeer, Lebensbaum, Liguster, Lilien,Lonicera, Lupine, Maiglöckchen, Mistel, Narzissen, Oleander, Osterglocke, Petunien, Primel, Rebendolde, Riesenbärenklau, Robinie, Rosskastanie, Sadebaum, Sauerklee, Schachtelhalm, Schierling, Schneebeere, Schneeglöckchen, Schöllkraut, Seidelbast, Sommerflieder, Stechapfel, Tollkirsche, Veilchen*/**, Wacholder, Wolfsmilchgewächse (alle), Wunderstrauch, Zitruspflanzen, Zypressenwolfsmilch.