Die Käfige


Nach dem Umzug gab es einen Neubau, hier die Anleitung.

 

Die Grundkonstruktion besteht aus einem Schwerlastregal vom Obi mit den Maßen 200 x 70 x 200 cm (Länge x Tiefe x Höhe).

 

 

Nach dem Zusammenbau der Konstruktion wurden beschichtete Spanplatten zugeschnitten und an den Seiten angebracht.

 

Große Platten an den Seiten, längere für die Front, sodass sie einen Rahmen bilden.


 

 

Die Laufebenen wurden an jeder innen liegenden Seite mit Silikon umrandet um Feuchtigkeit vorzubeugen. Anschließend wird die Fläche noch mit Spielzeuglack und Aluleisten versiegelt.


Die Rückseite des Käfigs ist in der Mitte mit einem Brett mit Gitterausschnitt (Edelstahlgitter) versehen, links und rechts davon werden Glasscheiben fest eingesetzt.

Die einzelnen Abteile haben jeweils noch eine Ebene in der Mitte, sowie ein Laufrad mit dem Durchmesser 35cm sowie kleineren Ebenen und Einrichtungsgegenständen versehen.

Weitere Informationen zum geeigneten Käfig finden Sie unter:

Haltung-/ Käfig-/ Ernährung - ein geeigneter Käfig.

Ehemalige Käfige

Aluminium Käfig eingerichtet 1.0
Aluminium Käfig eingerichtet 1.0
Aluminium Käfig eingerichtet 2.0
Aluminium Käfig eingerichtet 2.0
Aluminium Käfig eingerichtet 3.0
Aluminium Käfig eingerichtet 3.0

Bauweise OSB Terrarien 1.0

Diese Holzterrarien bieten eine gute und günstige Alternative zu einem Glasterrarium oder zu einem teuren Selbstbau wie andere Käfige. Zudem kann man hier leichter Ebenen befestigen und das Terrarium umgestalten.

Nachdem die Aufbauanleitung nicht sehr aussagekräftig ist, dauerte der Zusammenbau des ersten Terrariums etwas länger. Zwei Personen sollten es sein, dann fällt der Zusammebau viel leichter. Die Qualität des Terrariums ist für den günstigen Preis wirklich gut.

An der Rückwand wurde noch eine LED Leiste angebracht. Um sie vor "Nageangriffen" zu schützen und um die Sicherheit zu gewährleisten wurde noch ein Gitterblech zurecht gebogen und als Schutz an den Käfig angeschraubt.

 

Die LEDs sind in der Farbe Warmweiß und werden über eine Zeitschaltuhr gesteuert. Das Gitter wurde an den Käfig geschraubt.


 

Das Terrarium wurde mit Spielzeuglack von innen versiegelt und mit Holz Isolierlack in Weiß von außen verschönert. An der Seite wurden noch Ausschnitte hinzu gefügt um mehr Licht und Luft in der Terrarium zu lassen. Ein Durchgang zum anderen Terrarium wurde ebenfalls eingebaut. Die Ebenen wurden ebenfalls aus OSB Platten per Winkel an die Wände geschraubt.


BAUWEISE OSB TERRARIEN 2.0

Erstmal die Seitenwände an die Bodenplatte geschraubt, die Rückwand hinten eingefügt und das streichen angefangen.

Anschließend die mittlere Ebene eingepasst und von außen verschraubt (Immer drauf achten das noch die Einrichtungsgegenstände hinen passen, siehe rechts das Laufrad).

 

Als Streuschutz habe ich die bekannten Hängebrücken umfunktioniert und vorne an die Ebene geschraubt.

 

Der Bausatz wurde geliefert, zusätzlich noch ein paar OSB Platten und Spielzeuglack im Obi besorgt. Dann kann es also los gehen!

 

 


Der Rahmen mit den Glasscheiben muss unbedingt von innen gegen das Annagen geschützt werden. Hierfür können Aluleisten, Loch-/Gitterblech oder andere nicht zernagbare Leisten verwendet werden. Wie auf den unteren Bildern zu sehen habe ich eine Teppichleiste für den Schutz der Führungsschienen verwendet, diese ist leicht erhöht und verhindert größtenteils das die Führungen verdrecken. Die restlichen Rahmenteile habe ich mit Gitterblech verkleidet.

 

Die Befestigung für das Laufrad habe ich direkt an die Deckplatte (Decke) geschraubt. Schnell noch ein Loch für den Durchgang zur unteren Ebene gesägt und anschließend wurde der Rahmen eingesetzt. Mein Rahmen ist nur 60cm hoch, daher habe ich einen zusätzlichen Rahmen gebaut,  ihn mit Gitterblech verkleidet und eingepasst. Die LED Streifen wurden ebenfalls wieder eingesetzt.

 

Danach wurden die Käfige an ihren Standort gestellt.


Beide Käfige sind auf der oberen Ebene miteinander verbunden und mit einem angepassten Gitter trennbar.